Skip to main content

Die Künstler

Informationen über alle Künstler_innen, die am Nordischen Sommerball 2019 auftreten, werden hier in den Wochen vor der Veranstaltung veröffentlicht.

 

Das rennomierte pt art Orchester Linz sorgt regelmäßig für gute Stimmung auf dem Tanzparkett großer Veranstaltungen, so zum Beispiel beim WU-Ball, Opernball oder Concordia Ball. Unter der Leitung von Norbert Hebertinger wird das Orchester auch beim Nordischen Sommerball die Gäste mit einer schwungvollen Mischung aus klassischer Musik, Ballmusik und Big Band Melodien begeistern, die den Abend zu einem unvergesslichen Ereignis werden lassen.

 

 

Die beliebte Wiener Tanzschule Watzek entwirft die elegante Choreographie für unsere traditionelle Balleröffnung und wird außerdem die Publikumsquadrille um Mitternacht ansagen – einer der Höhepunkte auf jedem Ball.

 

 

Die Norwegerin Cathrine Berle studiert seit 2017 Operngesang am Richard Wagner Konservatorium in Wien. Sie unternimmt außerdem regelmäßige Studienbesuche in Rom, Italien. Ihre Leidenschaft für Gesang entdeckte sie schon in jungen Jahren in ihrer Heimatstadt Bergen, wo sie zahlreiche Opern- und und vokalsymphonische Produktionen am Opernhaus Bergen als Chorsängerin bereichert hat.

 

 

Die norwegische Pianistin Ellisiv Tandberg macht derzeit ihren Master an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Sie hat mehrere norwegische Preise gewonnen und ist schon mit unterschiedlichen Orchestern aufgetreten, darunter das Norwegian Radio Orchestra und das Bergen Philharmonic Orchestra. Aufgetreten ist sie unter anderem bereits im Musikverein Wien und der Staatsoper in Oslo.

Als "Die Kellergeigen" spielen Anna Breger und Wanda Leben traditionelle skandinavische Tanzmelodien und Volksweisen sowie vergessene Stücke aus Handschriften vorheriger Jahrhunderte, die sie auf Nyckelharpa, Violoncello und ihren Kellergeigen wieder aufleben lassen - gerne auch zum Tanz!

Anna Breger verliert sich seit einigen Jahren in den wunderbaren Melodien traditioneller (Tanz-)Musik mit Nyckelharpa und Geige. Geprägt durch ihr Studium in Historischer Violine ist es ihr ein besonderes Anliegen, alte traditionelle Musik wieder zu beleben. Ihre Projekte und Auftritte reichen von höfischer Barockmusik über historische Tanzmusikbegleitung bis zu schwedischer und alpenländischer Volksmusik.

Wanda Leben lebt seit 2007 in Wien, von wo aus sie reist, um ihrer Faszination an traditionellem Tanz und Musik nachzugehen. Sie schöpft aus dem Erfahrungsschatz ihrer Reisen durch Europa und der unzähligen Tanzflächen, über die sie sich bewegt hat. Ihr Augenmerk gilt der Improvisation im Volkstanz, der Verbindung zwischen Musiker und Tänzer sowie Tänzern untereinander.

Anton Hacker bereist seit Jahren als Tänzer und Musiker Folkfestivals in Europa, um an Workshops teilzunehmen, selbst zu unterrichten und um in verschiedensten Formationen zum Tanz aufzuspielen. Vom Tänzer Andreas Berchtold inspiriert, studierte er Tanz am Eric-Sahlström-Institut in Schweden, welches sich mit Volkstanz, schwedischer Volksmusik und Tanzpädagogik befasst.

 

 

Seit dem Kindesalter von Bewegung und Musik fasziniert, entwickelte Judith Benkö ihren Stil mit Elementen verschiedener Tanzgenres. Ihre besondere Hingabe zum improvisierten Volkstanz führte sie zu Folkfestivals in mehreren Ländern Europas. In Schweden absolvierte sie ihre Volkstanzausbildung am Eric-Sahlström-Institut.

Zu später Stunde wird DJ Mario Derksen die Nacht zum Tag machen – Sie werden gar nicht mehr aufhören wollen zu tanzen!